Thema Arbeithehmer

Bin ich ein Arbeitnehmer? Diese scheinbar einfache Frage kann sehr wichtig für Sie sein! Denn als Arbeitnehmer haben Sie z.B. einen gesetzlichen Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub oder Fortzahlung Ihres Arbeitslohnes, wenn Sie arbeitsunfähig erkrankt sind. Auch spielt die Frage eine Rolle, wenn Sie gekündigt werden und eine Kündigungsschutzklage erheben möchten.

Für Menschen, die nicht Arbeitnehmer sind, sind solche Vorzüge nämlich nicht so selbstverständlich wie für einen Arbeitnehmer. Denn für einen sog. "freier Mitarbeiter" oder für Selbständige, z.B. ein Arzt in eigener Praxis, gelten nicht immer die gleichen Regelungen wie für einen Arbeitnehmer.

Manchmal ist es schwierig zu beurteilen, wer Arbeitnehmer ist und wer nicht.

Ein wichtiges Kriterium zur Beantwortung der Frage, ob jemand nun Arbeitnehmer ist oder nicht, ist die "persönliche Abhängigkeit" des Betroffenen. Damit ist nicht die wirtschaftliche Abhängigkeit gemeint, sondern die soziale Abhängigkeit. Es spielt dabei z.B. eine Rolle, wie jemand in einen Betrieb eingegliedert ist und ob er weisungsgebunden ist, also ob der Chef ihm sagen darf, wie, wo, wann und wie lange er eine bestimmte Arbeit verrichten muss.

Ob Sie ein Arbeitnehmer sind und welche rechtlichen Vorteile für Sie damit verbunden sind, kann ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht für Sie prüfen.

Hier unsere aktuellen Aufsätze, die für Arbeitnehmer interessant sein dürften:



Rechtliche Definition Arbeitnehmer

Typisches Abgrenzungsmerkmal zwischen selbständiger Tätigkeit einerseits und abhängiger Beschäftigung als Arbeitnehmer andererseits ist die Eingliederung des Arbeitnehmers in eine fremde Arbeitsorganisation insbesondere in Hinblick auf die zu leistender Arbeitszeit und seine Bindung an fremde Weisungen. Neben der Vertragsgestaltung ist bei der Beurteilung, ob es sich um einen Arbeitnehmer handelt, immer die tatsächliche Durchführung der Vertragsbeziehung maßgeblich. Zu den Arbeitnehmern zählen die Angestellten, die Arbeiter und Auszubildenden, wobei Auszubildende aber bei der Ermittlung der im Betrieb beschäftigten Arbeitnehmer nicht mitgezählt werden.

+ Informationen zu meiner Person
+ Nehmen Sie Kontakt auf



zurück zur Startseite →




Sie benötigen Hilfe?

Gerade im Arbeitsrecht ist oft Eile geboten. In der Regel sind Fristen zu beachten, bei deren Versäumnis gewünschte Ergebnisse nicht mehr zu erzielen sind. Zögern Sie daher nicht und melden Sie sich sofort! Sie erreichen uns telefonisch unter:

Tel.  040 - 78 80 18 30

Sie erreichen uns montags bis freitags
von 8 - 20 Uhr! Samstags gibt es einen
Notdienst von 8 -– 12 Uhr!

Oder nutzen Sie unser Soforthilfe-Formular.

Soforthilfe →

Das Geheimnis des Erfolges kennen nur jene, die einmal Misserfolg gehabt haben.
Antoine de Saint-Exupéry


Aufsätze zu speziellen Themen




Sie benötigen anwaltliche Hilfe? Rufen Sie mich an: 040 - 78 80 18 30

Sie erreichen uns montags bis freitags von 8 - 20 Uhr! Samstags gibt es einen Notdienst von 8 -– 12 Uhr!




    Nach oben