Wie kann ich mich gegen eine Kündigung schützen?

Oft kommen Mandanten zu mir, die befürchten, demnächst eine Kündigung von Ihrem Chef zu erhalten. Sie fragen mich dann, wie sie sich schützen können, wenn sie gekündigt werden.

Einen Schutz kann Ihnen das sog. Kündigungsschutzgesetz bieten. Wenn für Sie das Kündigungsschutzgesetz gilt, haben Sie gute Chancen sich gegen eine ungerechtfertigte Kündigung mit einer entsprechenden Kündigungsschutzklage zur Wehr setzen zu können.

Das Kündigungsschutzgesetz sorgt dafür, dass eine fristgemäße Kündigung des Arbeitgebers nur dann überhaupt wirksam sein kann, wenn ganz bestimmte Gründe vorliegen!

Soweit das Kündigungsschutzgesetz für Sie gilt, muss Ihr Arbeitgeber überhaupt erst einmal so genannte personenbedingte, verhaltensbedingte oder betriebsbedingte Gründe vorweisen und gegebenenfalls auch belegen können. Unter personenbedingten Gründen versteht man solche, die in der Person des Arbeitnehmers liegen, z.B. der Verlust einer Arbeitserlaubnis bei einem ausländischen Arbeitnehmer. Bei verhaltensbedingten Gründen geht es grundsätzlich um ein pflichtwidriges Verhalten während der Arbeitszeit, z.B. wenn ein Arbeitnehmer den Arbeitgeber beleidigt. Bei einer betriebsbedingten Kündigung muss z.B. der Arbeitsplatz des Arbeitnehmers wegfallen.

Wenn also das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet und Ihr Arbeitgeber keinen Kündigungsgrund hat, darf er Sie nicht einfach so kündigen!

Voraussetzung dafür, dass das Kündigungsschutzgesetz aber überhaupt Anwendung finden kann, ist grundsätzlich jedoch, dass Sie Arbeitnehmer sind und dass das Arbeitsverhältnis schon länger als sechs Monate besteht. Außerdem muss eine bestimmte Anzahl an Arbeitnehmern in dem Betrieb arbeiten.

Für bestimmte Personengruppen wie Schwangere, Betriebsratsmitglieder und Schwerbehinderte besteht auch noch ein besonderer Kündigungsschutz, der teilweise in anderen Gesetzen geregelt ist. Inwieweit das Kündigungsschutzgesetz oder vielleicht auch andere Gesetze Ihnen einen Schutz vor Kündigung geben können, kann ein Anwalt für Arbeitsrecht für Sie prüfen.

Da für die Erhebung einer Kündigungsschutzklage Fristen laufen, ist es wichtig so schnell wie möglich gegen die Kündigung vorzugehen, bevor es zu spät dafür ist!

Als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht stehe ich Ihnen gerne für Fragen zum Thema Kündigungsschutz zur Verfügung.

+ Mehr über RA Ingmar Gerd Seume
+ Nehmen Sie Kontakt auf



zurück zur Startseite →




Sie benötigen Hilfe?

Gerade im Arbeitsrecht ist oft Eile geboten. In der Regel sind Fristen zu beachten, bei deren Versäumnis gewünschte Ergebnisse nicht mehr zu erzielen sind. Zögern Sie daher nicht und melden Sie sich sofort! Sie erreichen uns telefonisch unter:

Tel.  040 - 78 80 18 30

Sie erreichen uns montags bis freitags
von 8 - 20 Uhr! Samstags gibt es einen
Notdienst von 8 -– 12 Uhr!

Oder nutzen Sie unser Soforthilfe-Formular.

Soforthilfe →

Gerades Scheitern steht höher als ein krummer Sieg.
Sophokles


Aufsätze zu speziellen Themen




Sie benötigen anwaltliche Hilfe? Rufen Sie mich an: 040 - 78 80 18 30

Sie erreichen uns montags bis freitags von 8 - 20 Uhr! Samstags gibt es einen Notdienst von 8 -– 12 Uhr!




    Nach oben